Facebook

Getriebeölspülung

Das Getriebeölwechsel-Intervall liegt in der Regel bei 60.000 – 80.000 km.
Mit steigender Komplexität der Getriebesteuerung durch Erhöhung der Gangstufen auf 5 bis 9 Gänge und der Erweiterung der Fahrstufen auf Komfort, Sport, Winter usw. steigen aber auch die Leistungsanforderungen des Getriebes.
Das Getriebeöl ihres Fahrzeuges verliert mit der Zeit seine Viskosität wodurch der Abrieb im Getriebe steigt.
Wird das Getriebeöl nicht rechtzeitig getauscht, können der darin enthaltene Schmutz und Metallabrieb kostspielige mechanische Schäden in der Schaltbox verursachen. Deshalb sprechen deren Hersteller und immer mehr Fahrzeugbauer Empfehlungen für den Getriebeölwechsel aus, abhängig von Fahrleistung und Fahrweise.
Dies gilt auch für sogenannte „Lifetime-Befüllungen“. Ein kompletter Tausch des Schmierstoffes war früher jedoch nicht möglich, wodurch beim Wechsel des Getriebeöls eine Verunreinigung des Frischöls mit dem verbliebenen Altöl vorprogrammiert war. Hieraus ergibt sich ein häufiger Grund für Getriebeschäden.

Unser Automatikgetriebeöl-Servicegerät ermöglicht eine nahezu 100%ige Reinigung und den Flüssigkeitsaustausch ohne Vermischung von Frisch- und Altöl.
Nur so kann das neue Öl seine volle Performance entfalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen